Security-Tipp #1: E-Mail-Konto mit einem sicheren Passwort versehen

Einer der wichtigsten Punkte der IT-Security ist das eigene E-Mail-Konto. Und der erste Schritt der Absicherung ist: Ein sicheres Passwort.

Welche Kriterien muss also ein solches Passwort erfüllen?

  • Es sollte möglichst lang sein. Manche E-Mail-Anbieter beschränken die Zeichenanzahl, was leider eine schlechte Praxis ist.
  • Es sollte möglichst einfach zu merken sein. Mehrere Wörter kombinieren oder ein einfacher Satz bewirken da Wunder.

Wenn Dein E-Mail-Anbieter das nicht zulässt oder Dir obskure Sonderzeichen-Regeln aufzwingt, wäre das nun eine gute Gelegenheit Deinen E-Mail-Anbieter zu wechseln.

Beispiele für ein sicheres Passwort könnten also sein:

banane hund baum computer gehalt
Sesam öffne dich!
Lieber Hacker, bitte verschone mein Mailkonto!

Wie wird das Passwort geändert?

In den allermeisten Fällen geht das über den Webmail-Zugriff Deines Anbieters. Dort muss man nach „Einstellungen“, „Kontoeinstellungen“, „Accounteinstellungen“, „Mein Account“, „Sicherheit“ etc. Ausschau halten.

Nachdem das Passwort geändert wurde, muss es noch in allen Browser, Mailprogrammen usw. ändern, damit diese wieder funktionieren. Aber hey, Ihr habt Euch ja ein einfach zu merkendes Passwort ausgedacht, welches Ihr ohne Probleme überall eintragen könnt!

Wie geht es weiter?

Als nächstes sichern wir das Mailkonto mit einem zusätzlichen zweiten Verfahren ab: 2-Faktor-Authentifizierung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.